Jersey Ginkoblätter in blassgrün und Jersey in pink

Jersey Ginkoblätter in blassgrün und Jersey in pink

Ich weiß gar nicht wohin mit meiner Freude… also schnell den Blog aufmachen und euch teilhaben lassen 🤣

Mein weiteres Julika Oberteil von Prülla ist fertig. Diesmal in ganz pink. Noch ein Debüt war das Arbeiten mit fertigem Baumwolljersey- Schrägband. Ich muss gestehen … es ist schon der Hit. Ratzfatz sind die Ausschnitte versäubert. Warum habe ich mich nur so lange mit selbstgefertigtem aufgehalten 😬.

Die Kombi zwischen dem blassgrünem Ginkostoff und dem unifarbenen doch sehr pinkigem Jersey hat mir schon vor dem Kauf sehr gut gefallen. Die Variante des Oberteils finde ich grandios. Obwohl meinem Sohn der „Ausschnitt“ hinten nicht gefällt. Aber er trägt es ja auch nicht 😂.

Kommen wir zur Julika-Hose.

Eine habe ich ja schon in kurz geschneidert. Diesmal ist es eine lange geworden. Unten habe ich Gummi in die Hosenbeine eingezogen. Auch diese Hose ist wiederum ohne Taschen vernäht. Die Gründe gegen Hosentaschen habe ich ja schon oft genug erläutert 🙈.

Nach kurzem Vernäher, weil ich wieder nicht richtig gelesen habe, und darauf folgenden auftrennen hat es schließlich geklappt. Und ich bin sehr stolz darauf.

Ach so eine Änderung habe ich noch vorgenommen. Am Saumbündchen habe ich keine Kordel eingezogen. Ich persönlich brauche keine störenden Kordel an der Hose.

Und nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend. Macht es gut. Isa

Viskose Rauten schwarz

Viskose Rauten schwarz

Ich bin happy. Ich habe mich ganz spontan entschieden, aus den Resten meines Viskose-Stoffs eine Julika von prülla zu vernähen. Oft klappt es ja mit „mal eben“ und „spontan“ nicht so richtig. Aber was soll ich sagen? Ich bin schier begeistert und finde es wunderbar, dass die nächsten Tage so ein tolles Wetter vorhergesagt wird.

Ich fühle mich sehr wohl und der leichte Stoff ist der Hammer.

Genäht habe ich alles ohne Änderung. Achso doch eine kleine: ich habe das Bündchen am Saum weggelassen und nur nach dem versäubern mit der Overlock einmal mit großem Geradstich umgenäht.

Es handelt sich hierbei um mein zweites Julika-Shirt. Habe die Tage schon mal eines genäht, dass ist jedoch noch nicht fotografiert.

Von der Rückseite bin ich auch sehr angetan. Ich finde die gebundene Variante klasse. Und auch diesmal hat sie beim nähen auf Abhieb gepasst.

Ein sehr großes Lob an Danie von Prülla, dass sie wieder eine Frau mit ihrem Schnittmuster soooo glücklich 😀 gemacht hat.

Und nun Byebye für diese Woche. Und probiert unbedingt die Julika aus.

Liebe Grüße Isa

Baumwolljersey Federn Qjutie Kids – marineblau

Baumwolljersey Federn Qjutie Kids – marineblau

AAAAhhhhhh einen habe ich ja noch. Den darf ich auf keinen Fall vergessen euch zu zeigen 🙂

Et voila, mein Federtraum in Form eines Shirts. Bin ganz hin und weg vom Muster. Ein wirklich tolles Stöffchen. Was meint ihr?

Den Schnitt des Shirts habe ich von einem gekauften Shirt abgenommen. Es ist hinten bedeutend länger als vorne. Ein absolut schönes Highlight. Ich liebe es.

Yeah .. im Hintergrund noch mit Baustelle. Au weia.

Zum Stoff kann ich noch sagen, dass dieser Jersey so bequem ist, dass er mich richtig verzaubert hat. Es handelt sich um einen bedruckten Jersey. Und überhaupt und sowieseo… Jersey kann man nie genug im Haus haben.

Dies ist meine erste Eigenkreation und ich finde, es können noch mehr folgen. Vielleicht muss ich mich einfach mal trauen. Wir werden sehen.

Liebe Grüße

Viskosejersey maritime Streifen rot/natur

Viskosejersey maritime Streifen rot/natur

Ich sage euch, der ist sagenhaft leicht.

Der Viskosejersey hat einen glatten Griff und tollen Fall. Er ist saubequem, denn bi-elastisch.

Vernäht zu einer LIV in Kurzarm von Paddydoo. Ich fühle mich schon glatt wie im Urlaub.

Aprospos Urlaub… der kommt bald und das Shirt ist mit Sicherheit mit am Start.

Änderungen habe ich keine vorgenommen, bis auf die Länge, die habe ich meiner Größe entsprechend angepasst.

Die Ärmel und den Saum habe ich mit der Overlock versäubert und mit einem Zick-Zack-Stich in passendem rot, umgenäht.

Mehr gibt es hierzu leider nicht zu schreiben. Außer dass ich euch am liebsten sagen würde, ihr müsstet es mal anprobieren. Doch …. ich gebe es nicht mehr her. Sorry.

Ich wünsche euch einen schönen letzten Arbeitstag und ein wundervolles Wochenende.

Alles Liebe, Isa

Jersey French terry in rot und Jersey Dotties in marineblaue

Jersey French terry in rot und Jersey Dotties in marineblaue

Ich hoffe ihr genießt heute ein bisschen die Sonne, wo sie heute mal zu sehen ist. Gestern war es ja ein wirklich wahnsinnig stürmischer Tag. Umso mehr freut es mich, dass wir heute in der Früh die Fotos für meinen heutigen Blog tatsächlich machen konnten.

Ich habe noch Reststücke von dem roten French Terry Sommersweat vorrätig gehabt. Diese Reste haben gerade ausgereicht, um mir eine LIVIA ein Tanktop von Paddydoo zu zaubern.

Das Tanktop habe ich mit grauem Bündchenstoff ringsherum eingefasst. Der Sommersweat ist einfach der Knaller. Sehr angenehm zu tragen.

Neu ausprobiert und schon sehr lange auf meiner To-Sew-Liste ist die Hose. Eine kurze JULIKA von PRÜLLA. Mit folgenden Änderungen genäht:

Ich habe keine Hosentaschen eingenäht. Nicht aus Bequemlichkeit, sondern weil diese bei mir immer so unschön ausbeulen. Ich stecke mir immer alles Mögliche hinein. Also lasse ich sie gleich weg. Dann komme ich nicht in die Versuchung. Weiterhin habe ich ein normales Bündchen – ohne die vorgesehene Kordel eingenäht. Einfach aus dem Grund, weil die Hose schon wie angegossen gepasst hat.

Ich finde die beiden Teile in der Farbkombination passen wunderbar zusammen. Auch hier ein Lob an Danie von Prülla – die Maße der Hose passen perfekt und auch das Schnittmuster ist verständlich und super schnell zu nähen.

Von der Hose bin ich so begeistert, dass gleich noch ein paar andere Varianten folgen werden. Die Hose JULIKA gibt es nämlich in lang oder kurz oder auch als Jumpsuit-Variante zu nähen. Stoff ist schon bestellt. Bald geht es an dieses Projekt.

Ihr dürft gespannt sein, ich bin es auch 😉

Schaut einfach die Tage nochmal hier vorbei.

Bis dahin wünsche ich euch schöne Pfingstfeiertage, Alles Liebe Isa

Baumwolljersey Navy Flair, marineblau

Baumwolljersey Navy Flair, marineblau

Jetzt seid doch mal ehrlich… kann man an so einem erfrischend sommerlichen Stoff vorbeilaufen? NEIN! Zumindest ich nicht und da musste ich ihn sofort mit nach Hause nehmen. Dort lag er dann und nach etwas Längerem hin und her habe ich ihn nun auch vernäht.

Jetzt im Sommer kann ich ihn gut an kühleren Abenden tragen. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Momentan haben wir ja an die 30 Grad, da muss er leider noch ein bisschen ausharren.

Und es ist auch diesmal wieder eine Alice von Prülla geworden. Ich mag diesen Schnitt so sehr und er ist einfach passend. Durch die Fledermausärmel hebt er sich von der breiten Masse ab 🙂

Die Bündchen ist einem wunderschön sommerlichen Zitronengelb konnte ich mir nicht nehmen lassen. Sicherlich eine Geschmacksfrage, aber das ist es ja immer, nicht wahr?? Mein Ding ist es !

Und jetzt noch ein gewagter Sprung von der neuen Steinmauer – Yippie Sommer ich bin da

Habt eine wundervolle Zeit und genießt die Sonne, Isa

Baumwolljersey French-terry, tiny-dots-grau

Baumwolljersey French-terry, tiny-dots-grau

Das Schnittmuster und Endergebnis haben mich so sehr überzeugt, dass ich den Sweatblazer von lillesol & Pelle gleich noch einmal hintendrauf nähen musste.

Diesmal mit einem grauen Sommersweat und kleinen weißen Punkten. Der Jersey fällt super auch dieser ist schon jetzt ein Liebling und ebenfalls nicht mehr wegzudenken.

Schnell genäht und super Ergebnis- so liebe ich das.

Auch diesmal habe ich keine Änderungen vorgenommen. Die schmale Blende hat mir einfach super gefallen, wo das diese bei dem Blazer auch umgesetzt wurde.

Na? Was meint ihr? Ich wünsche euch allen ein tolle restliche Woche 😉

Lg Isa

Biojersey Seagulls – marine

Biojersey Seagulls – marine

Der Sommer ruft – nach einem weiteren Natty Top. Diesmal ohne viel Text.

Schaut euch einfach mal die Bilder an 😉

Meine Begeisterung für den Stoff steht mir hoffentlich ins Gesicht geschrieben *lach*. Hier wird tatsächlich ein Kindheitstraum wahr.

Du kommst auch mit ins Urlaubsgepäck

Sonne genießen und auftanken.

LG Isa

Baumwolljersey French Terry Streifen – dunkelgrau

Baumwolljersey French Terry Streifen – dunkelgrau

Ich liebe schnell genähte Schnitte. Shirts die wirklich flott genäht sind. Ich brauche schnell ein tolles Ergebnis. Und hierfür eignet sich ganz toll das Natty Top. Ein einfacher Schnitt, welcher trotzdem das gewisse Etwas hat, wie ich persönlich finde.

Aus dem superweichen French Terry in dunkelgrau gestreift kommt das Shirt für meinen Geschmack super daher. Sehr bequemer Stoff und weich fließend.

In Kombi mit meinem knallroten Sommersweat-Blazer ist das wirklich sehr nett anzuschauen.

Mein neuer Liebling kommt auf jeden Fall mit als Urlaubsgarderobe. Campingurlaub ich freue mich schon wahnsinnig auf dich. Euch bringe ich bestimmt ein paar Bilder mit 😉

Ergebnis: Chic und schnell vernäht 🙂 I love it

Mal schauen, was ich aus dem restlichen Stoff noch zaubern kann.

LG Isa

Baumwolljersey French Terry – rot

Baumwolljersey French Terry – rot

Hui … heute wird es gewagt. Ich habe mir einen knallroten Sommersweat ausgesucht für ein ganz besonderes Projekt, welches schon seit längerer Zeit auf meiner Nähliste steht.

Und zwar ist dies der Cardigan von lillesol & pelle No.29. Ich finde jedoch es ist mehr Sweatblazer als Cardigan. Auch für Anfänger gut und relativ schnell zu nähen.

Der Sweatblazer ist leicht tailliert mit rund umlaufender Blende, die in einer breiten oder schmalen Version genäht werden kann.

Die breite Blende wird im Hals-Brustbereich zum Revers umgeklappt, während die schmale Blende im Nackenbereich leicht aufgestellt anliegt. Die Ärmel können laut Schnittmuster mit oder ohne Bündchen genäht werden.

Ich habe mich bei meiner Version für die schmale Blende entschieden und gegen Bündchen.

Habe stattdessen den wunderbar weichen French Terry einfach umgeschlagen und mit ein paar wenigen Stichen fixiert.

Ich bin ziemlich glücklich und sehr zufrieden mit diesem Endergebnis. Das rot ist ein wirklicher Eyecatcher und ein sehr knalliges Teil in meinem Kleiderschrank. Das hat es so bisher noch nicht gegeben und ich freue mich auf das Tragen 🙂

Diesen Sweatblazer habe ich in der Tat gleich hintendrauf nocheinmal genäht, da ich von dem Schnitt soooooo begeistert war. Fotografiert ist er auch schon, fürs Onlinestellen müsst ihr euch allerdings noch ein paar Tage gedulden 😉

Und nun bin ich gespannt, ob ihr meine Begeisterung auch so teilt 🙂

LG Isa