Tasche voll Glück – Varianten

Die #Taschevollglueck von @LotteundLudwig ist voll mein Ding. Und je mehr ich sie nähe, desto mehr macht es Spaß, immer neue Stoffkombinationen auszuprobieren. Meine erste Tasche (ein paar Posts zurück) habe ich ja aus einem schwarzen Stepper genäht. Sie ist jetzt schon mehrmals im Einsatz gewesen und ich bin mit dem eigentlichen ‘Probestück’ mehr als zufrieden.

Die Stoffe für diese Tasche sind von Spreefee – bag making supplies

Wunderbare und sehr hochwertige Qualität. Von der Vielfalt der Tasche bin ich immer noch mega fasziniert.

Und hier ist die zweite Kombination. Die Schwäne sind der Knaller und auch der bronzefarbene washes Cotton Twill. Passt mega gut zusammen.

Innen knallts Regenbögen. Ich bin immer wieder über das Raumwunder bei dieser Tasche verwundert. Wie gesagt, es passt soviel rein und sie sieht trotzdem noch klein und überhaupt nicht klobig aus.

Da hat die Woche gar nicht genug Tage 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Kulturtasche aus gewachster Jeans

Yay, ich habe es hinbekommen. Nach zwei Versuchen den Jeansstoff mit Bienenwachspastillen zu imprägnieren, hat es funktioniert.

Bei Versuch Nummer 1 habe ich die Pastillen auf dem Stoff verteilt und bin anschließend mit dem Bügeleisen drüber. Leider hat der Wachs sich nicht so gut verteilt, wie erhofft. Schlussendlich war zu viel drauf und er war steif wie ein Brett.

Bei Versuch Nr. 2 habe ich die Pastillen im Wasserbad erhitzt und mit einem Pinsel auf den Stoff aufgetragen. Dies ging wesentlich besser. Hinterher noch mal mit dem Bügeleisen drüber und es war perfekt.

Ich habe für die Tasche eine alte Kinderjeans vernäht – leicht erkennbar am Loch, welches mal am Knie entstanden ist. Ich fand es hat einen Erinnerungswert und außerdem perfekt unperfekt. So wie ich.

Als Innenstoff habe ich einen beschichteten Baumwollstoff genommen. Perfekt als Kulturtasche. Ich denke, mein Auftrag eine passende Tasche zu nähen / gewachst und aus Jeansstoff als perfekte Ergänzung für die Reisetasche, habe ich somit erfüllt. Mein Mann ist happy.

Und das geniale – sie ist wasser- und schmutzabweisend. Macht es gut 😊

Tasche voll Glück die 2.

Ich hatte mir ja den wie ich finde, wundervollen Stoff bestellt, um mir die Crossbodybag #taschevollglück von @lotteundludwig zu nähen. Kombiniert habe ich ihn mit einem braunen Kunstleder.

Der Aussenstoff ist ein beschichteter Canvas – das war einen kleine Herausforderungen 😅. Als Innenstoff habe ich einen ebenfalls beschichteten Baumwollstoff verwendet.

Hier hätte eigentlich noch eine zusätzliche Lage aus Innenstoff dran gemusst. Das habe ich meiner Nähmaschine doch erspart… habe ein Schrägband angenäht. Von der Dicke hätte ich allerdings auch das Innenfutter verwenden können 🤔. Aber gut

Hinten habe ich auch wieder eine Tasche mit Reißverschluss eingenäht. Ich bin seeehr happy 🙂

RUCK.sack in BÄM

Das ist bäm oder? So farbenfroh habe ich bisher noch keinen Rucksack.

Aus türkisfarbigen Kunstleder und bunten Streifengurt auch wahrlich ein Farbtupfer.

Innenfutter aus farblich passend bunt gestreiftem Baumwollstoff.

Der pinke Reißverschluss knallt auch. Ich habe keine Worte mehr. Lass lieber die Bilder sprechen.

Schnitt: #RUCK.sack von @leni-pepunkt

Tasche voll Glück

Diese Crossbodybag ist meins. Genau meins.

Eigentliche nur aus altem Stoff vom Stoffmarkt zur Probe vernäht, so war sie bis jetzt schon 3-4 Mal ausgeführt und ich gebe sie nieee mehr her. Auch wenn sie denn einen Fehler aufweist. Ich habe bisher erst zweimal ein Paspelband angenäht; und der Stoff ist sehr flutschi … aber hey! Its me made

Die #Taschevollglück von @lotteundludwig ist ein riesen Raumwunder. Im Hauptfach habe ich hier auf dem Foto beispielhaft eine leichte Strickjacke und ein großes pack Feuchttücher reinbekommen.

Die vordere Klappe ist natürlich sehr praktisch für die mal schnell zu verstauenden Dinge.

Und im rückwärtigen Teil nochmals eine Tasche. An Platz mangelt es also nicht.

Ich werde aber nochmal eine aus anderem Stoff nähen, und das mit dem Paspelband üben. Das wird doch noch klappen wollen 😅.

Jeans-upcycling zu Reisetasche

Mein Liebster hat sich ja schon vor unserem Urlaub gewünscht, dass ich ihm aus einer alten Jeanshose eine Reisetasche nähe. Ich habe keinen Antrieb gehabt, dachte wohl, dass es zu Zeitaufwendig sei…

Ging aber in Wirklichkeit dann doch recht flott. Ich bin sehr begeistert. Die beiden Gesäßtaschen habe ich an die Seitenteile gepackt – so hat man quasi noch zwei Stecktaschen.

Ich mag den used -Look ja unheimlich gerne. Und vom bunten Taschengurt bin ich sowieso völlig angetan. Und mein Highlight… da passte unheimlich viel rein.

Gefüttert habe ich es mit einem weichen Baumwollstoff in dunkelblau. Ach..das Schnittmuster verrate ich euch auch noch. Es ist von @Leni-pepunkt die #Weekender.tasche.

Mann happy – da freue ich mich riesig. Machts gut