Jersey Streifen hellblau

Jersey Streifen hellblau

Der Winter lässt uns dieses Jahr ja irgendwie im Stich und die milden Temperaturen draußen schubsen einen schon in Richtung Frühlingskleidung, obwohl es Anfang März ist. Also eigentlich mitten im Winter – der warmen Hoodie-Zeit.

Das Wetter ist also perfekt für einen Jersey-Hoodie in frühlingshaften Farben und Glanz.


Der Stoff von Stoffmetropole wurde vernäht zu einer Martha von Milchmonster mit “eigenem” Tube-Kragen.

Diese Kragenvariante wollte ich schon länger einmal ausprobieren und habe nur auf die passende Gelegenheit gewartet.

Den Kragen habe ich in Form eines Rechtecks zugeschnitten. Die Höhe im Bruch beträgt 23 cm inklusive Nahtzugabe, insgesamt also 46 cm.

Den Tube-Kragen habe ich mit Snappap und Ösen in gold für den Kordelauslass versehen.

Auch dies war mein erster Einsatz mit den neu errungenen Snappap, und mit Sicherheit nicht der Letzte. Er lässt sich wunderbar vernähen und verrutscht nicht.

Den Kragen habe ich rundherum mit der Overlock-Maschine in den Ausschnitt eingefasst.

Kombiniert habe ich den Stoff mit einem grauen Feinrippbündchen passend zu dem grau im Jersey.

Die flache Kordel ist auch in passendem grau gehalten.

Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Der Kragen fällt weich und hat eine angenehme Höhe.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende


2 Gedanken zu „Jersey Streifen hellblau

  1. Es macht einfach immer wieder Freude, sich deine neuen Kreationen anzugucken.
    Und sie anfassen zu können, weil sie sehen nicht nur gut aus, sie fassen sich auch gut an.
    Fachlich kann ich leider nicht mitreden, aber weiter so, immer wieder schön.

    Der hellblau Stoff ist wirklich ein Traum, mit den passenden abgesetzten Bündchen, top.

    1. Vielen lieben Dank.
      Du bist eine meiner härtesten und liebsten Kritikerinnen.
      Vielen Dank für deine immer offene Meinung.
      Das freut mich sehr, wenn Dir meine „Babys“ gefallen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.