Leseknochen…mal eben – für zwischendurch

Leseknochen…mal eben – für zwischendurch

Ich habe es gesehen und dachte… den möchtest du auch mal ausprobieren.

Wer kennt das nicht? Alte und kaputte Jeans. Hier etwas eingerissen und die Kinder haben ständig Löcher an den Knien. Aber es ist viel zu schade, die Jeans einfach wegzuwerfen. Doch die Flicken, welche es zu kaufen gibt, halten auch alle nicht sehr lange (zumindest bei uns). Das bringt einen zum verzweifeln.

Aber jetzt! upcycling 🙂 Macht euch auch einen so tollen Leseknochen.

Der Leseknochen ist ein ideales Nackenkissen. Durch seine dreiseitige Form formt er sich wunderbar an. Ich möchte ihn nicht mehr missen. Habe ihn mittlerweile für jedes Familienmitglied einmal genäht. Für die Jungs in Fußballstoffen aus reiner Baumwolle. Für meinen Mann und mich aus einer alten Jeanshose.

Der Leseknochen ist ziemlich einfach zu nähen und geht wirklich ratzfatz. Ein wirklich tolles Nähprojekt für einfach mal so – zwischendurch – und hieran hat man Ewigkeiten seine wahre Freude.

Hierbei kann man sich bei allen Stoffarten wirklich austoben. Ob Jeans, Fleece, Baumwoll oder Cord.

Näht euch euren eigenen Knochen – einzigartig und wunderbar.

Gefüllt habe ich ihn mit Softflocks von Buttinette.

Wunderbar zu verarbeiten, waschbar bei bis zu 60°C und sogar für den Trockner geeignet. Auch die Form verlieren die Softflocks nach dem Waschen nicht. Sie lassen sich einfach wieder aufschütteln und in Position drücken.

Ich finde ein solches Kissen sollte jeder haben. Also ran an die Nähmaschine und ausprobieren. Ich bin auf eure Kreationen gespannt.

Und ich schwöre euch! Wenn ihr erst einmal ein Buch mit dieser Nackenstütze gelesen habt, dann wollt ihr es nicht mehr hergeben.

Viel Freude beim ausprobieren. Und eine schöne Zeit, wünscht Isa



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.